Von Eisklingen und Feueraugen

Session 4: In den Duvikminen

Hinter der Tür des Essraumes wurde ein Lagerraum entdeckt, in dem ein Düsterwiesel bezwungen wurde. Es wurde Wein und Bier gefunden, einige Essensrationen aus Pökelfleisch und Käse gepackt, sowie aus Lampenöl und Tonflaschen zwei Brandbomben gebastelt. In einem Fass wurden unter einem doppelten Boden einige Wertgegenstände gefunden.

Weiter ging es in den langen Gang hinab, wo eine krude Fallgrube umgangen und danach eine grosse Tropfsteinhöhle mit fluoreszierenden Pilzen entdeckt wurde. In der westlichen Wand führen Strickleitern hinauf in eine weitere Höhle, in der ein Kampf mit einer weiteren Koboldtruppe nach einer nicht erfolgreichen Verhandlung mit M’duk, ihrem Anführer, ausgefochten wurde. M’duk, der sich während des Kampfes durch einen Zaubertrunk vergrössert hatte, und den anderen getöteten Kobolden konnten einige Wertsachen abgenommen werden. Eine der Brandbomben wurde eingesetzt. Übrig blieben zwei Koboldkinder, die sich unter einem Mantel versteckt hatten. Diese wurden zunächst gefesselt. In dieser oberen Höhle, deren Wände von Silbererz durchzogen sind, gibt es eine weitere Tür.

Schätze aus Session 4
Bisherige Karte der Mine, von Falandrion

Comments

MadMoses

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.